Slider

Ästhetische Zahnheilkunde

Wer kennt nicht den Wunsch nach ebenmäßigen und strahlend weißen Zähnen, mit denen man unbeschwert lachen und sprechen kann? Die ästhetische Zahnheilkunde kann hierfür einen großen Beitrag leisten.

Verfärbungen und Schiefstellungen der Zähne lassen sich durch regelmäßige Prophylaxe sowie durch moderne Verfahren der Zahnmedizin mit überschaubarem Aufwand korrigieren. Wir informieren Sie gerne über die vielfältigen Möglichkeiten. Unbeschwertes Lachen macht sympathisch und strahlt Lebensfreude aus!

Bleaching

Bleaching (Englischer Begriff für "Bleichen") ist ein Verfahren zur schonenden Aufhellung einzelner Zähne oder kompletter Zahnreihen aus kosmetischen oder ästhetischen Gründen. Das Bleachen von Zähnen ist ein wesentlicher Grundbaustein der modernen ästhetischen Zahnmedizin.
frau_mit_blume_klein.jpg

Warum Bleaching?

Der Wunsch nach einem strahlenden Lächeln sowie nach weißen Zähnen ist weit verbreitet. Leider gibt es im alltäglichen Leben viele Faktoren, die störende Verfärbungen unserer Zähne zur Folge haben und die auch durch eine professionelle Zahnreinigung nicht zu entfernen sind. Diese Verfärbungen können altersbedingt sein oder durch Tee, Kaffee, Rauchen, Rotwein oder die Einnahme von Medikamenten entstehen.

Ziel des Bleachings ist es, diese Verfärbungen zu entfernen und die Zähne um eine festzulegende Anzahl an Farbstufen aufzuhellen, um die persönliche Attraktivität und das eigene Wohlbefinden zu steigern. Das Bleaching ist ein zahnschonendes Verfahren, bei dem die Zähne nicht beschädigt werden. In seltenen Fällen kann es nach der Behandlung zu einer temporären Überempfindlichkeit auf Heißes/Kaltes kommen.

Wie funktioniert Bleaching?

Das Bleaching in der Zahnarztpraxis läuft grundsätzlich wie folgt ab: Im Rahmen eines Aufklärungsgesprächs wird der Ist-Zustand in bezug auf vorhandene Verfärbungen festgestellt, und es werden die Wünsche des Patienten sowie die medizinischen Möglichkeiten der Zahnaufhellung besprochen.

Im Rahmen der eigentlichen Behandlung wird zunächst ein Zahnfleischschutz aufgebracht, um einen optimalen Schutz von Zahnfleisch und Mundschleimhäuten zu gewährleisten. Danach wird ein sogenanntes Bleichgel gleichmäßig auf die Zahnflächen aufgetragen, und die Zähne werden mittels einer speziellen UV-Lampe bestrahlt. Das Bleichgel enthält Peroxide, durch die Farbstoffe aus der Schmelzschicht des Zahns gelöst werden.

Der beschriebene Bleaching-Vorgang wird, je nach Stärke der vorhandenen Verfärbungen und Wunsch des Patienten nach dem Grad der Aufhellung, mehrfach wiederholt. Abschließend wird das Bleichgel wieder entfernt und gründlich mit Wasser nachgespült.
veneers.jpg

Veneers

Veneers sind hauchdünne, individuell gefertigte Keramikschalen, die mit einem Spezialkleber im sichtbaren Bereich der Frontzähne, selten auch der Seitenzähne, dauerhaft verklebt werden. Keramik Veneers sind fester Bestandteil der modernen kosmetischen Zahnheilkunde.

Welche Eigenschaften haben Veneers?

Veneers dienen der optischen Verschönerung des Gebisses oder einzelner Zähne. Zahnlücken, Zahnfehlstellungen sowie Zahnfarben können durch den Einsatz von Veneers wirkungsvoll korrigiert werden.

Ablagerungen (z.B. Plaque) finden auf der Oberfläche des Keramik-Veneers keinen Halt. Die natürliche Transparenz sowie die guten Licheigenschaften des Veneers verleihen dem Zahn natürliches Aussehen und Lebendigkeit.

Der Einsatz von Veneers stellt keine gesundheitliche Gefährdung dar, weil das verwendete Keramikmaterial eine sehr hohe Bioverträglichkeit aufweist. Veneers gehören zu den schonendsten zahnmdedizinischen Verfahren.

Bei der Veneer-Präparation ist ein geringer Abtrag der Zahnsubstanz erforderlich. Eine Ausnahme bilden hier die No-Prep-Veneers bzw. die Lumineers, die ohne jegliche Zahnpräparation auskommen und die rückstandlos vom Zahn entfernt werden können.

Wie werden Veneers angefertigt?

Unter Berücksichtigung der anatomischen Gegebenheiten wird zunächst eine dünne Schicht vom Zahnschmelz abgetragen, um Platz für die Keramikfacetten zu schaffen. Nach dieser Präparation erfolgt eine Abformung der Zähne. Auf Basis des Abdrucks werden die Veneers im zahtechnischen Labor angefertigt.

Nach der Fertigstellung werden die Veneers im Mund eingesetzt: Der Zahnschmelz wird angeätzt, und eventuell frei liegendes Dentin wird mit einem sogenannten Dentinadhäsiv behandelt. Das Verkleben der Keramik mit dem Zahn erfolgt mit einem Spezialkleber und kann mitunter recht aufwendig und zeitintensiv sein.

Vollkeramikrestaurationen

Inlays, Onlays, Overlays, Teilkronen und Kronen können komplett aus Keramik hergestellt werden. Die Herstellung erfolgt nach Abformung des Zahns mit detailgenauer Präzision anhand eines Modells. Das Einsetzen im Mund wird vom Zahnarzt durchgeführt.

Ergebnis ist ein Verbund zwischen Keramik und Zahn, der in höchstem Maße dicht, homogen und ästhetisch ansprechend ist. Vollkeramikrestaurationen können farblich so gut angepasst werden, dass sie nahezu nicht von der natürlichen Zahnsubstanz unterschieden werden können.
Mo: 08:00-12:00 / 14:00-18:00
Di: 08:00-12:00 / 13:00-17:00
Mi: 08:00-12:00
10:00-14:00
/ 13:00-17:00
15:00-19:00
Do: 08:00-12:00 / 14:00-18:00
Fr: 08:00-12:00    
Mo: 08:00-12:00 / 14:00-18:00
Di: 08:00-12:00 / 13:00-17:00
Mi: 08:00-12:00
10:00-14:00
/ 13:00-17:00
15:00-19:00
Do: 08:00-12:00 / 14:00-18:00
Fr: 08:00-12:00 13:00-16:00
Breubergstraße 4
64579 Gernsheim
Telefon: 0 62 58 - 90 56 91
Fax: 0 62 58 - 90 56 93

kontakt@das-zahnteam.de
Copyright © 2019 Zahnarztpraxis Dr. Stefanie Friedrich Gernsheim. Alle Rechte vorbehalten. Designed By Stilecht Marketing GbR.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen